Paulinerverein
Bürgerinitiative zum Wiederaufbau
von Universitätskirche und Augusteum in Leipzig e.V.
Innenraum

home

Vorstand

Ziele

Satzung des Paulinervereins

Antrag auf Mitgliedschaft im Paulinerverein

Geschichte der Universitätskirche

Mitteilungen

Anfrage an den Verein

Kontakt/Impressum


Copyright © 2000-2012

Zur Geschichte der Universitätskirche St. Pauli

1240 Weihe der Klosterkirche des Dominikanerkonvents
1485 - 1521 Umbau zur gotischen Hallenkirche
1543 Übereignung der Kirche an die Universität, Nutzung als Aula
1545 Martin Luther predigt anlässlich der Umwidmung zur evangelischen Universitätskirche
1709 - 1712 Errichtung des barocken Westportals
1723 - 1750 Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs
1738 Errichtung der barocken Kanzel durch Valentin Schwarzenberger
1847 Trauerfeier für Felix Mendelssohn Bartholdy
1891 - 1897 Umbau und Erneuerung des Ostgiebels durch Arwed Roßbach
1943 - 1945 Kriegszerstörungen am Augustusplatz, die Paulinerkirche bleibt erhalten
1945 - Mai 1968 Heimstatt der Universitätsgemeinde, der Studentengemeinden und der katholischen Propsteigemeinde
1968 30. Mai Sprengung der unversehrten Kirche auf Beschluss der Stadtverordneten und des Senats der Karl-Marx-Universität trotz des Protestes Tausender Leipziger

Informieren Sie sich:

MDR.de-Dokumentation
Damals im Osten
Leipziger Paulinerkirche